Spendenprojekte 2020

In unten aufgeführter Liste finden Sie einen Auszug der Spenden des Jahres 2020. Darüberhinaus wurden von der proWIN Stiftung zahlreiche Hilfsprojekte persönlicher Natur unterstützt, von deren Veröffentlichung wir an dieser Stelle absehen.


14.09.2020 Don Bosco Mondo e.V.

Don Bosco Mondo e.V. ist eine Nichtregierungsorganisation der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Über konfessionelle und weltanschauliche Grenzen hinweg unterstützt der Verein weltweit besonders benachteiligte Kinder und Jugendliche. Durch schulische und berufliche Bildung bekommen sie die Chance ein eigenständiges Leben zu führen. Partner vor Ort sind dabei in über 130 Ländern die Salesianer Don Boscos und die Don-Bosco-Schwestern.

Schon in 2016 konnten wir in Zusammenarbeit mit der ProWin Stiftung das Fortbestehen eines Wohnheims für HIV-Infizierte Mädchen in Nordostindien sichern. In diesem Jahr haben wir erneut eine Spende erhalten, mit der wir dringend benötigte Ausstattungsmaterialien für das Wohnheim anschaffen können.

08.09.2020 amitumKids gUG

Ruhe, Entlastung, Gespräche, Spaß, Verständnis…

Die „AUS-ZEIT vom Trauma“ richtet sich an eine Gruppe von 7-10 Jugendlichen ab 13 Jahren, die in Familien mit posttraumatischen Belastungen leben. Wir laden dazu ein, 5 Tage lang im Allgäu eine AUS-ZEIT vom anstrengenden Alltag zu nehmen. Mit den Schulen besprechen wir, ob eine Unterrichtsbefreiung möglich ist, sofern der Termin nicht in den Ferien liegen sollte. Die An- und Abreise muss als Eigenbeitrag selbst organisiert und bezahlt werden. 

Die „AUS-ZEIT vom Trauma“ findet von Mittwoch bis Sonntag statt. Sie wird von 3-5 Teamern und 1-2 Hunden begleitet. Wir treffen uns am Anreisetag zum Abendessen, am letzten Tag geht es nach dem Frühstück wieder zurück nach Hause. Was wir in den Tagen genau miteinander machen, besprechen wir am ersten Vormittag zusammen.  Es steht noch nichts komplett fest. Grundsätzlich entscheidet ihr Jugendlichen selbst, ob ihr an Angeboten von uns teilnehmen möchtet und könnt eigene Wünsche einbringen.

Wir bieten euch auf jeden Fall an, euch mit den anderen Jugendlichen über eure Erfahrungen auszutauschen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mehr über die Posttraumatische Belastungsstörung erfahren: Was genau im Körper, im Kopf und mit Gefühlen passiert und warum sich betroffene Menschen so verhalten, wie sie sich verhalten. Selbstverständlich könnt ihr dazu all die Fragen stellen, die ihr schon immer einmal fragen wolltet. Und ihr dürft erzählen. Alles, was wir in den Tagen miteinander teilen, unterliegt der Schweigepflicht – es sei denn, wir besprechen vor Ort miteinander etwas Anderes.  Neben den Möglichkeiten, sich in der Gruppe auszutauschen, könnt ihr auch einzeln mit uns Teamern sprechen – zu allen Themen, die euch bewegen. Es gibt außerdem Freizeitangebote, Zeit zum Chillen und zum Entspannen. Lust, mitzukommen?

www.amitumkids.de

27.07.2020 Hand on Heart e.V.
Hilfe für Kinder in Kamerun.

https://honheart.org/
16.07.2020 Herzenssache e.V.

Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, setzt sich für Kinder und Jugendliche im Südwesten Deutschlands ein.

Jedes Kind in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland hat die Chance, glücklich aufzuwachsen. Das ist unsere Vision und dazu leistet Herzenssache e.V. einen wichtigen Beitrag.

Mit seinem breiten Netzwerk der Hilfe ist Herzenssache e.V. im Südwesten Deutschlands verwurzelt und kommt mit jeder Spende dem großen Ziel ein gutes Stück näher: Kindern und Jugendlichen, die im Südwesten Deutschlands leben, auf Dauer gleiche Chancen zu schenken!

Mit dieser Spende wurden speziell unsere Herzenssache-Corona-Soforthilfe-Projekte unterstützt.

www.herzenssache.de
03.07.2020 Aktionkinderschutz e.V.

Eine der wirksamsten Methoden, um Kinder vor lebenslangem Leid zu bewahren, ist Prävention!

Aktionkinderschutz e.V. , ist die einzige Organisation die pädagogische Prävention gegen Missbrauch und Gewalt schon für die 6 bis 8 Jährigen anbietet und sich seit 2005 bundesweit für die Präventionsarbeit gegen Kindesmissbrauch und Gewalt  stark macht. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Unterrichtsmaterial zur Verfügung zu stellen und so Präventionsunterricht an regionalen, Landes- und bundesweiten Grundschulen zu ermöglichen.

Unser  Ziel ist, dass Prävention  gegen Missbrauch und Gewalt auch als grundsätzliches Lehrangebot im Lehrplan der Grundschulen aufgenommen wird. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle Kinder erreicht werden und  auch das Umfeld der Kinder sensibilisiert werden kann.

www.aktionkinderschutz.de

28.05.2020 SOS-Kinderdorf e.V.

Der deutsche SOS-Kinderdorf-Verein engagiert sich seit 1955 für das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien - sowohl im Inland als auch weltweit. Neben den SOS-Kinderdörfern sind über die Jahre viele weitere SOS-Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien entstanden.

Kinder und Jugendliche, die nicht mehr in ihren leiblichen Familien aufwachsen können, finden dank der Angebote von SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause.

In Kindertagesbetreuungen unterstützt SOS-Kinderdorf Kinder dabei, ihre eigene Leistungsfähigkeit zu entfalten.

Die Mitarbeiter der Beratungsangebote beraten und helfen Kindern, Jugendlichen und Familien bei ganz unterschiedlichen Fragen, Problemen und Krisen.

In den Mütterzentren und Mehrgenerationenhäusern finden Eltern und Kinder Unterstützung.

Die SOS-Dorfgemeinschaften bieten Menschen mit Behinderung Platz zum Leben und Arbeiten.

www.sos-kinderdorf.de

12.05.2020 Saarländische Krebsgesellschaft Gesellschaftszusatz e.V

Angebot für Kinder krebskranker Eltern

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, leiden die Kinder mit.  Ihr Kummer äußert sich jedoch anders als bei Erwachsenen. Kleinere Kinder können ihre Sorgen und Ängste meist noch nicht in Worte fassen. Und auch Jugendlichen fällt es manchmal schwer, ihre Gefühle auszudrücken. Es ist deshalb wichtig, Kinder krebskranker Eltern gezielt zu unterstützen.

Mit dem neuen Projekt „Regenbogen“ startet die Saarländische Krebsgesellschaft e.V.  ein spezielles erlebnispädagogisches Programm für Kinder krebskranker Eltern.

Die Angebote helfen den Kindern und Jugendlichen auf vielfältige Weise:  - Sie erleben, dass sie als betroffene Kinder nicht alleine sind.  - Sie haben positive Erlebnisse und kehren gestärkt in den Alltag zurück. Sie können sich über ihre Gedanken und Gefühle austauschen und Kraft tanken. Zudem können auch die Eltern in ungezwungener Atmosphäre in Austausch kommen.

www.saarlaendische-krebsgesellschaft.de

16.04.2020 Johanniter-Unfall-Hilfe e.V

Lacrima ist die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendlich der Johanniter. Mit Lacrima stehen wir Kindern und Jugendlichen bei, die Mutter oder Vater oder ein Geschwisterkind verloren haben. In den Lacrima-Trauergruppen finden sie einen individuellen Weg durch ihre Trauer. Denn Kinder trauern anders als Erwachsene, sie trauern mit allen Sinnen und ganzheitlich. In der Gruppe brauchen sie nicht viel zu erklären. So schaffen die Kinder es, in den etwa zwei Jahren, die sie die vierzehntägige Gruppenstunde besuchen, den Verlust in ihr Leben zu integrieren. Geleitet werden die Gruppen von ehrenamtlichen Trauerbegleiter/innen, die gut ausgebildet sind und sich in ihrer Freizeit engagieren.

www.johanniter.de/minden-ravensberg

04.04.2020 KINDERHILFE CHILLAN Lebach

Die KINDERHILFE CHILLAN Lebach e.V. wurde im Jahr 1978 gegründet, zunächst als Kinderhilfswerk für Chile.

Inzwischen werden hauptsächlich Projekte in Togo /Afrika unterstützt:

  1. Der Verein versorgt 100 Aidswaisen mit Kost und Logis und bezahlt Schulgeld.
  2. Dreimal die Woche erhalten etwa 350 Schulkinder in den Schule  der armen Landgemeinde Hangoumé eine warme Mahlzeit. Außerdem werden Lehrergehälter bezahlt.
  3. Stipendien für die schulische und berufliche Ausbildung ermöglichen den Zugang zu weiterer Bildung.
  4. In dem Armenviertel Adamavo in Lomé wurde ein Krankenhaus mitfinanziert.
  5. Augenoperationen für Kinder und Erwachsene verhindern drohende Blindheit.
  6. Der Verein unterstützt die Blindenschule in Togoville, die ohne unsere Hilfe schließen müsste.

www.kinderhilfe-chillan.de
20.02.2020 Lenitas gGmbH

Zielgruppe unseres Leistungsangebotes sind Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, die einen Bedarf an Erziehungshilfe haben oder seelisch behindert oder von einer solchen Behinderung bedroht sind und mit entsprechender Unterstützung ihr Leben zunehmend selbstständig und eigenverantwortlich führen können.

Die jungen Menschen werden bei uns auf ein selbstständiges Leben vorbereitet und in ihrer Entwicklung gefördert. Dabei werden sie auch in Fragen der Schule, Ausbildung und Beschäftigung sowie bei der allgemeinen Lebensführung beraten und unterstützt.

www.lenitas.de
14.01.2020 Herzenssache e.V.

Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, setzt sich für Kinder und Jugendliche im Südwesten Deutschlands ein.

Jedes Kind in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland hat die Chance, glücklich aufzuwachsen. Das ist unsere Vision und dazu leistet Herzenssache e.V. einen wichtigen Beitrag.

Mit seinem breiten Netzwerk der Hilfe ist Herzenssache e.V. im Südwesten Deutschlands verwurzelt und kommt mit jeder Spende dem großen Ziel ein gutes Stück näher: Kindern und Jugendlichen, die im Südwesten Deutschlands leben, auf Dauer gleiche Chancen zu schenken!

www.herzenssache.de