proWIN - offizieller Skisprung Sponsor

Viessmann Damen FIS Weltcup in Deutschland Saison 2021/2022

Schon seit mittlerweile vier Jahren ist proWIN stolzer Partner der Damen-Weltcups, welche in Deutschland stattfinden.

Die Basis dieser Partnerschaft lässt sich leicht erklären: Die Springerinnen zeichnen sich beim Sport vor allem durch Mut, Fairness, Selbstbewusstsein, Ehrgeiz und Fleiß aus. Dazu kommt die Überwindungsfähigkeit aus schwindelerregender Höhe Spitzenweiten zu erzielen und eigenen Grenzen im Kopf zu durchbrechen. Viele Eigenschaften, welche auch proWIN auszeichnen!

Umso mehr freuen wir uns, dieses Jahr zum ersten Mal gleich drei Weltcups in Deutschland unterstützen zu dürfen. Mit Katharina Althaus und Carina Vogt begleiten wir zusätzlich zwei deutsche Top-Skispringerinnen auf dem Weg durch ihren olympischen Weltcup-Winter.

Hinzu kommen Background Stories, Interviews, exklusive Einblicke zu den Schanzen und Springerinnen, sowie die ein oder andere Überraschung für euch!

Seid mit uns beim proWIN Skisprung-Winter dabei.

Termine

 

Klingenthal
11./12.12.2021

Willingen
29./30.01.2022

Oberhof
12./13.03.2022

Springerinnen

 

Carina Vogt
Schwäbisch Gmünd, Deutschland

Geboren: 05.02.1992
Größe: 171 cm
Gewicht: 62 kg

Geboren in Schwäbisch Gmünd kam Carina bereits mit sechs Jahren zum Skispringen. Auch wenn in frühen Jahren noch Turnen und Leichtathletik auf dem Programm standen, galt der Fokus relativ schnell nur dem Skispringen.

Mit 11 Jahren nahm sie zum ersten Mal bei den Deutschen Meisterschaften teil und drei Jahre später kam die Einladung zur Nationalmannschaft. Auch danach ging die Karriere steil bergauf und Top 5 Platzierungen bei internationalen Junioren-Turnieren und der Wechsel in ein Sport-Internat folgten. Nach kurzer Zeit im Internat wollte Carina ihre Karriere allerdings beenden.

Die Pause half ihr jedoch zu merken, wie sehr ihr das Springen fehlte und somit wurde nach nur 6 Monaten Abstinenz wieder nach den Sprung-Skiern gegriffen. Mit dem Entschluss alles dem Leistungssport unterzuordnen.

Was danach kam, bleibt im deutschen Damen-Skispringen bislang unerreicht. Gold bei den ersten olympischen Spielen im Skispringen der Frauen und Weltmeisterin in allen 4 Disziplinen 2015 und 2017.

Momentan arbeitet Carina nach einer überstandenen Verletzung an ihrem Comeback und wir von proWIN freuen uns, dass wir sie dabei und bei den stattfindenden Weltcup-Springen in Deutschland dieses Jahr begleiten dürfen.

Katharina Althaus
Oberstdorf, Deutschland

Geboren: 23.05.1996
Größe: 157 cm
Gewicht: 52 kg

Schon früh war für die in Oberstdorf heimische Katharina klar, dass Skispringen ihre große Leidenschaft ist. Ihr großer Bruder brachte sie zu ihrer Passion. Durch hartes und zeitintensives Training gelang es ihr im August 2008 das internationale Debüt zu geben.

Der erste, große Erfolg kam 2012 nachdem sie bei den Olympic Youth Games Silber im Einzel und Gold mit der Mannschaft gewann. Danach war sie bereits mit 15 Jahren fester Bestandteil der Damen-Nationalmannschaft.

Durch Fleiß und Talent konnte Katharina bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang silbernes Edelmetall mit nach Hause nehmen. In der gleichen Saison wurde sie zweifache Weltmeisterin.

Nachdem im Februar 2021 bei der Heim-WM Gold im Mixed erreicht wurde und die Saison 2021/2022 mit einem Weltcup Sieg in Lillehammer vielversprechend begann, freuen wir uns Katharina in der Saison 2021/2022 bei den Heim-Weltcups zu begleiten!

Schanzen

 

Schanze am Schwarzberg
Klingenthal, Deutschland

Höhe des Anlaufturms: 30 Meter
Länge des Auslaufs: 100 Meter
Höhendifferenz zwischen Anlauf und Auslauf: 137 Meter
Schanzenrekord: 149,50 Meter (Marius Lindvik, NOR)

300 Meter vom Schanzenauslauf bis zur Aussichtskapsel

Der proWIN Skisprung Winter beginnt am 11/12.12.2021 in Klingenthal. Genauer gesagt an der „Schanze am Schwarzberg“, eine der modernsten Wettkampf-Skisprunganlagen der Welt. Gelegen in der Sparkassen Vogtland Arena in Klingenthal wurde die Schanze 2006 nach sechs Jahren Bauzeit fertig gestellt. Dabei kamen mehr als 75.000 Gäste im Eröffnungsjahr auf die Anlage.

Ein Highlight stellt der 35 Meter hohe Schanzenturm dar, auf diesem die Aussichtskapsel schwebt. Nachts leuchtet diese wie ein Ufo über das Vogtland.

Die besten Skispringer*innen der Welt können auf der Schanze über das ganze Jahr hinweg trainieren. Die Besonderheit dabei ist, dass Springer*innen auch bei weiten Sprüngen von bis zu 140 Metern kaum höher als drei Meter in der Luft stehen. Dies führt dazu, dass die Landung weniger Kräfte raubt und somit mehrere Sprünge absolviert werden können.

Neben Skispringer*innen ist die Schanze auch bei den nordischen Kombinierern beliebt. Umgeben von Wäldern und typischen Mittelgebirgslandschaften bietet die Schanze perfekte Rahmenbedingungen.

Mühlenkopfschanze
Willingen, Deutschland

Höhe des Anlaufturms: 25 Meter
Länge des Auslaufs: 118 Meter
Höhendifferenz zwischen Anlauf und Auslauft: 156 Metern
Schanzenrekord: 153,00 Meter (Klemens Muranka, POL)

Anlaufturm „Adlerhorst“ aus Glas für Panorama-Blick

Anfang 2022 geht der proWIN Skisprung-Winter am 29/30.01.2022 auf der „Mühlenkopfschanze“ in Willingen weiter. Die Schanze ist mit 145 Metern die größte Großschanze der Welt. Auf ihr sind Sprünge bis zu 150 Metern möglich und Springer*innen erreichen auf ihr eine Geschwindigkeit von bis zu 95 km/h. Im Jahr 2000 wurde sie einmal komplett saniert.

Die Weltcups in Willingen werden schon seit 1995 ausgetragen und sind legendär, denn über 90.000 Fans machen die Wochenenden an den Weltcups zu einer einzigen Party, auf der auch nach den Springen die ganze Region weiter feiert. Der Anlaufturm, welcher liebevoll „Adlerhorst“ genannt wird und aus Glas besteht, rundet diese geniale Schanze ab.

Quelle: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof

Schanzenanlage im Kanzlersgrund
Oberhof, Deutschland

Anlauflänge Normalschanze "Rennsteig": 88,16 Meter
Turmhöhe Normalschanze: 22 Meter
Schanzenrekord: 108,5 Meter (Maximilian Ortner, AUT)
Anlauflänge Großschanze „Hans Renner“: 92,69 Meter
Turmhöhe Großschanze: 27 Meter
Schanzenrekord: 147 m (Anssi Koivuranta, FIN)

Der proWIN Skisprung Winter wird Mitte März auf der Schanzenanlage „im Kanzlersgrund“ in Oberhof abgeschlossen. Diese besteht aus Normal- und Großschanze, welche durch einen Aufsprung-Hang miteinander verbunden sind. In den Jahren 2013-2014 wurde die Schanzenanlage kernsaniert.

Die Anlaufspuren sind bei dieser Sanierung aus Keramik hergestellt worden. Auch diese Anlage kann ganzjährig mit Matten belegt werden, sodass ein Training zu jeder Jahreszeit möglich ist. Gerade Nachwuchssportler*innen nutzen diese Schanze gerne.