Bienenwagen

Der Bienenwagen ist eine künstliche Bienenbehausung, in der mehrere Bienenvölker in Bienenkästen untergebracht werden können. Der mobile Bienenstand ermöglicht es, Bienenvölker in ein Gebiet mit günstiger Tracht zu bringen. Als Tracht bezeichnet man die Ernährungsgrundlage eines Bienenvolkes.

proWIN hat derzeit drei Bienenwagen im Einsatz - zwei davon beherbergen bis zu sechs Bienenvölker, der dritte Wagen dient Präsentationszwecken.

In Zusammenarbeit mit dem Kreisimkerverband St. Wendel werden Präsentationen für alle Verständnisstufen (Kindergärten, Schulen, Imkervereine) angeboten. Die Bienen-Workshops vermitteln Wissen rund um das Thema Bienen und Honigproduktion. Es wird klar, warum Bienen eine bedeutende Rolle für die Landwirtschaft und somit auch für unsere Ernährung spielen.

Honigproduktion

Mit Unterstützung der proWIN Bienenwagen wurden mehrere hundert Kilogramm Honig produziert, darunter Akazien- und Waldblütenhonig. Jährlich sind zwei bis drei Honigernten möglich. Die erste erfolgt Ende Mai, die zweite Anfang bzw. Mitte Juni.

  • 2017: 120 Kilogramm
  • 2018: 240 Kilogramm
  • 2019: 180 Kilogramm

Heimat für Bienenvölker

Die Bienenvölker werden regelmäßig kontrolliert, weil nur gesunde Bienen mit dem Wagen "wandern" dürfen. Mit der sogenannten Futterkranzprobe kann der Gesundheitszustand der Brut ermittelt werden. Die Probe wird vom Veterinäramt ausgewertet.