Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Datenschutz

Teilnahmebedingungen (Förderkampagne 2018)

05.07.2018

Wer kann ein Projekt einreichen?

Die Bestimmungen:

  1. Berechtigt sind alle Gebietskörperschaften des öffentlichen Rechtes im Verwaltungsgebiet des Saarlandes. Dies umfasst alle Kommunen, Landkreise und die Landesregierung selbst sowie deren soziale Institutionen, Stiftungen und nichtgewerbliche Betriebe. Gewerbliche Betriebe, PPP-Modelle und Betriebe der Kommunen, Kreise oder Landes sind davon ausgenommen. Stiftungen, gemeinnützige, mildtätige oder selbstlose saarländische Institutionen sind ebenfalls antragsberechtigt.
  2. Die eingereichten Projekte müssen soziale oder ökologische Ziele verfolgen. Umwelt und Artenschutz, sowie Lehre und Aufklärung in diesem Bereich sind genauso förderfähig wie integrative Maßnahmen und Projekte. Im Bereich der sozialen Projekte sind die Vorschläge auf Maßnahmen für kranke und notleidende Kinder und Jugendliche begrenzt.
  3. Jeder/e Bewerber/in muss eine ausführliche Projektbeschreibung einreichen, die insbesondere die Nachhaltigkeit seiner Maßnahme belegt und nachweist.
  4. Neben der Projektskizze ist ein Wirtschaftsplan miteinzureichen, welcher auch die Mittelherkunft, sonstige Sponsoren oder öffentliche Mittel offenlegt.
  5. 5.Der Antrag auf Unterstützung ist schriftlich per Post oder per Email einzureichen.
  6. Der Einsendeschluss ist der 1. September 2018.
  7. Unter allen den Regularien entsprechenden Anträgen wird per Auslosung ermittelt, welche 23 Projekte die Förderung in Höhe von jeweils 10.000 Euro erhalten.
  8. Anträge, die den Punkten 1.-5. nicht entsprechen, nehmen nicht am Auswahlverfahren teil.

 

Postanschrift:

proWIN Winter GmbH

Frau Sarah Becker

Zeppelinstraße 8

66557 Illingen

 

E-Mail: stiftungen@prowin.net

 

Zurück